ABC 2 verliert 2:6 gegen den SV FunBall Dortelweil 5

Spielbericht von Melanie

Am Samstag den 25. Januar um 19 Uhr, wenn andere sich zum Bier oder Äppler treffen, trat der ABC 2 in der Sporthalle Valentin-Senger-Schule gegen den SV FunBall Dortelweil 5 an.

Für den ABC 2 spielten: Olesja, Melanie, Christian, Georg, Jochen und Mathias.

Herrendoppel 1

Georg und Mathias traten in der Hinrunde schon häufig zusammen an, der Start in die Rückrunde fällt beiden schwerer. Auch diesmal hatten sie mit der Stärke des Gegners zu kämpfen. Bei diesem spannungsvollen Spiel über 3 Sätzen ließ auch die am Rand sitzenden Zuschauern mit fiebern. Den ersten Satz verloren unsere Männer 21-15, den zweiten Satz gewannen sie 19-21. Leider sorgten, Zitat „Fehler im falschen Moment“ dafür, dass sie am Ende den 3.Satz 22-24 abgeben mussten. Trotz allem: ein super spannendes Spiel – mit dem Quäntchen Glück auf der gegnerischen Seite.

Herrendoppel 2

Das weitere Herrendoppel wurde von Jochen und Christian bestritten. Beide Spieler sind routinierte Einzelkämpfer. Als Partner auf dem Feld bedarf es aber noch etwas mehr Spielstärke und wohl gemeinsames Training. Der erste Satz wurde knapp 21-23 verloren. Der zweite Satz ging dann deutlicher mit 13-21 an den Gegner.

Damendoppel

Olesja hatte vorher schon beim ABC1 ausgeholfen, da dort Claudia krankheitsbedingt ausfiel.
Schon warmgespielt startete sie das Damendoppel mit Melanie. Leider sah man gegen die beiden routinierten Gegnerinnen kaum Land. Somit gingen beide Sätze an die Damen des SV FunBall Dortelweil 5 mit 11-21 und 6-21.

Herreneinzel 1

Das erste Herreneinzel bestritt Georg.
Das anstrengende HD1 gegen einen jungen, fitten und technisch versierten Gegner verlor er leider mit 15-21 und 13-21. Schade.

HD 1 - Georg

Georg während seines Herreneinzels

Dameneinzel

Das Dameneinzel spiele Olesja. Sie hatte es mit einer überlegenen Gegnerin zu tun. Sie gab sich nie auf. Kämpfte, wie eine Löwin. Leider verlor sie den ersten Satz 12-21. Im zweiten lag sie mit 3-20 deutlich zurück, erkämpfte sich aber noch ein paar Punkte. Der Satz wurde mit einem 9-21 beendet. Nicht aufgeben bei einem übermächtigen Gegner war hier das Motto!!! Gut gemacht.

Olesja DE 1

Olesja im Dameneinzel

Herreneinzel 2

Das zweite Herreneinzel bestritt Christian. Zum Anfang des Spiels war es auf beiden Seiten etwas hektisch, es ging wirr hin-und her. Als beide Spieler sich eingespielt hatten, wurde es das Spiel runder. Christian siegte am Ende verdient mit 21-15 und 21-11.

Herreneinzel 3

Auch Jochen tat sich am Anfang des Spiels etwas schwer mit dem Gegner. Viele Schmetterbälle schlug er klar ins aus. Den Ärger darüber sah man deutlich in Jochens Gesicht. Danach besann er sich und spielte den Gegner mit gekonnten rechts- und links- Ballwechseln aus. Er siegte mit 21-18 und im zweiten Satz eindeutig mit 21-13.

HE 3 Jochen

Jochen während seines Herreneinzel

Mixed

Das letzte Spiel am Abend wurde von Mathias und Melanie absolviert.
Der erste Satz ging aufgrund von vielen, unnötigen Fehlern (Aufschlag, Netzbälle und Co.) mit 12-21 an den Gegner. Dank dem eigenen Fanblock am Rand steigerten sie sich und gewannen den zweiten Satz mit 21-15. Gut gelaunt begann der dritte Satz. Jeder Punkt wurde auf beiden Seiten hart erkämpft. Bei einem Rückstand von 16-19 holten sie noch mal alles aus sich heraus. Leider mussten sie den dritten Satz an den Gegner mit 19-21 abgeben. Aber wenn das mal nicht spannend war!?!
Vielen Dank an den Fanblock.

Ein Resümee zum Ende:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

(Bertolt Brecht)

Edit: der Spieltag war wirklich knapper als es das Endergebnis ahnen lässt: hätten wir im dritten Satz des Herrendoppel 1 und im dritten Satz des Mixed ein oder zwei Punkte mehr zum richtigen Zeitpunkt gemacht, hätte das Ergebnis 4:4 gelautet. Alles Makulatur, verdeutlicht aber wie knapp wir das Unentschieden aus der Hand gegeben haben!

Vielen Dank an Melanie auch für die Bilder. Da wir selbst spielen mussten, sind nur wenige Bilder von den Spielen des ABC2 entstanden.
– Mathias