ABC 2 verliert knapp 3:5 gegen 1. FBC 9

Am vergangenen Wochenende hatten wir Sonntag einen Heimspieltag gegen die 9. Mannschaft des 1. FBC in der Ernst-Reuter-Schule in der Nordweststadt. Parallel lief in derselben Halle das Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen die 10. Mannschaft des 1.

Mannschaftsfoto des ABC 2 (ohne Georg)

Mannschaftsfoto des ABC 2 (ohne Georg)

Dementsprechend waren auch eine stattliche Anzahl an Fans aller Teams auf der Tribüne, was den Spaßfaktor und die Stimmung deutlich steigerte!

Nach einer kurzen Einspielphase und der Begrüßung und Vorstellung der Spielpaarungen durch Jochen, ging es mit den Doppeln los.

 

Herrendoppel 1
Georg und Mathias bestritten das erste Herrendoppel und fanden anfangs ohne Mühe zu ihrer Spieltaktik. Mit etwas Glück ging der erste Satz dann auch mit 21-10 deutlich zu unseren Gunsten aus. Im folgenden Satz kamen viele unnötigen Fehler, Abstimmungsprobleme und eine angepasste Taktik des Gegners zusammen und bescherten uns ein 15-21. Somit musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Wir nahmen taktische Anpassungen vor, spielten viele lange Ballwechsel und zeigten mehr Geduld, was mit einem 21-17 für uns belohnt wurde.

DSC08348 DSC08355 DSC08390

 

 

 

 

Damendoppel
Silke und Gina hatten sehr starke Gegnerinnen erwischt: mangelnde Abstimmung und fehlende Spielpraxis miteinander zeigten schnell ihre Wirkung und mündeten in einem mehr als deutlichen Verlust des Damendoppels in zwei Sätzen mit 6:21 und 8:21. Gegen einen gleichwertigeren Gegner sollten sich in Zukunft jedoch spannendere und ausgeglichenere Duelle entwickeln!

Herrendoppel 2
Auch das zweite Herrendoppel mit Jochen und Christian ging über drei Sätze: einem unerwartet klaren Verlust des ersten Satzes mit 9:21 folgten knappe Sätze gegen sehr erfahrene Gegner. Die Ergebnisse von 21-17 und 21-18 sprechen hier für sich. Überragend war hier die starke mentale Leistung der beiden, die es ihnen ermöglichte, sich nach einem sehr deutlichen Verlust des ersten Satzes stark zurückzumelden und das Spiel zu gewinnen!

Herreneinzel 1
Georg ging mit einer durchdachten Taktik in sein Einzel. Sein Gegner zeigte sich beeindruckt und gab den ersten Satz mit 21-15 ab. Der Spieler des 1. FBC meldete sich aber im zweiten Satz mit 16-21 zurück und glich das Spiel aus. Georg strengte sich im dritten Satz noch einmal besonders an, aber es schlichen sich viele Fehler ein und schlussendlich gingen der Satz und damit das Spiel mit 15-21 an den 1. FBC.

Dameneinzel
Silke startete gut in ihr Einzel und bot ihrer Gegnerin über weite Strecken des ersten Satzes die Stirn. Dennoch ging dieser mit 16-21 an die Spielerin des 1. FBC. Im zweiten Satz wurde Silke durch ihre Gegnerin taktisch klug auf ihren Schwachpunkten angespielt und unterlag deutlich mit 10-21. Eine gute Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Einzel – vor allem im ersten Satz – die sich sicher in zukünftigen Ergebnissen niederschlagen wird.

Gemischtes Doppel
Gina und Bo – der beim letzten Spieltag in Dortelweil unseren einzigen Punkt erzielt hatte – bestritten das gemischte Doppel. Ihre Gegner gingen mit viel Erfahrung und einer starken Dame in’s Spiel. Die Konsequenz daraus, und aus der fehlenden gemeinsamen Spielpraxis von Gina und Bo war ein klarer Verlust des ersten Satzes mit 11-21. Auch die nicht ganz optimale taktische Ausrichtung der beiden, bei der sich das Doppel oft in ungünstige Stellungen hineinzwingen ließ, trug dazu bei. Im zweiten Satz fanden die beiden besser in’s Spiel und verloren nur äußerst knapp mit 20-22, womit dieser Punkt dem 1. FCB anheim fiel.

DSC08492

DSC08486

 

 

 

 

 

 

Herreneinzel 2

Mein Gegner im zweiten Herreneinzel war laufstark und machte im ersten Satz wenige Fehler. Dieser ging dann auch knapp 18-21 an ihn. Die Trinkpause vor dem zweiten Satz tat meinem Gegner aber erkennbar nicht gut und er verlor auch angesichts seines schwachen Aufschlags den zweiten Satz klar mit 21-8. In der ersten Hälfte des dritten Satzes erkämpfte ich mir mühsam einen Vorsprung bis zum Seitenwechsel, wobei danach nicht mehr viel Gegenwehr zu spüren war, so dass ich recht entspannt das Spiel mit 21-12 gewann. Die klaren Punktverhältnisse waren auch und vor allem dem Leistungsabfall meines Gegners ab dem zweiten Satz und einigen sehr knappen Bällen direkt auf die Linie geschuldet.

Herreneinzel 3
Bo hatte in seinem Einzel einen sehr erfahrenen und dynamischen Gegner erwischt, der ihn über weite Strecken des Spiels recht gut unter Kontrolle hatte. Das Spiel ging im Endeffekt mit 13-21 in beiden Sätzen an den Spieler des 1. FBC. Das scheinbar eindeutige Ergebnis war auch dem Umstand geschuldet, dass Bo im Vergleich zum letzten Spieltag einfach einen schlechteren Tag erwischt hatte, und anscheinend mit weniger Konzentration und Konsequenz als bei seinem letzten Punktgewinn spielte.

Insgesamt steht gegen einen durchaus ebenbürtigen Gegner ein knapper Verlust zu Buche. Zumindest ein Unentschieden wäre absolut im Rahmen des Möglichen gewesen. Allerdings gibt die Tendenz Anlass zur Hoffnung, und auch eine größere Routine der Spielpaarungen könnte uns an den nächsten Spieltagen entgegenkommen.

Danke an unsere Unterstützer und an den Fotografen!

Danke an unsere Unterstützer und an den Fotografen!

Mit 11 Uhr war der spätere Anfangszeitpunkt sehr angenehm und kam wohl auch den oben erwähnten Unterstützern entgegen! Danke wieder an Zhaoxi, die uns unermüdlich unterstützt und an Bernd, der uns fotografisch gekonnt in Szene gesetzt hat.

Der nächste Spieltag ist für uns ein Auswärtsspiel und geht wieder recht früh um 10 Uhr los, diesmal bei der 3. Mannschaft der TG Friedberg. Über rege Unterstützung durch Fans würden wir uns sehr freuen!

Mathias

3 thoughts on “ABC 2 verliert knapp 3:5 gegen 1. FBC 9”

  1. Bernd

    Schön geschrieben! Und die Idee, die Fotos einzubinden, find ich mittlerweile auch gar nicht so schlecht…

  2. Silke

    Ja, die Bilder machen was her – 12 Punkte für die schönste Schlagtechnik kombiniert mit großartiger Beinarbeit an Mathias :-)

Comments are closed.