ABC1 beendet die Hinrunde mit einer knappen 3:5-Niederlage beim 1.FBC7

Nachdem ich mich in meiner letzten Mail beklagt habe, dass bisher nur Männer einen Spielbericht geschrieben haben, war es ja fast klar, welches Schicksal mich dieses Wochenende ereilen würde: Nicht nur, dass ich als Ersatzspielerin für die abwesende Nina in ABC1 aushelfen musste, sondern ich wurde natürlich auch direkt zum Verfassen dieses Berichts „verdonnert“ ;-)

Am Sonntag, den 2.12.2012 fand das letzte Spiel der Hinrunde von ABC 1 in der Franz-Böhm-Schule in Frankfurt statt. Unser Gegner war die 7. Mannschaft des 1. FBC. Mit dem Sieg vom letzten Spieltag im Rücken, hofften wir, auch an diesem Sonntag zumindest ein Unentschieden heraus zu holen. Zu ungeliebt früher Uhrzeit trafen sich also um 8:30 zum Warmspielen Heiko, Konrad. Ming, Ralf, Martina sowie Ersatzspielerin und Reporterin Silke.
Um es kurz zu machen, wir konnten leider weder einen Sieg noch ein Unentschieden erringen, sondern unterlagen der Mannschaft von FBC 7 mit 3:5 Punkten.
Begonnen wurde traditionsgemäß mit den 3 Doppeln:
Im Damendoppel traten Martina und ich an. Im ersten Satz sah es noch ganz gut für uns aus. Viele Fehler auf beiden Seiten waren charakteristisch für den ersten Satz, den wir letztendlich mit 18:21 Punkten verloren. Im zweiten Satz lagen die Fehler leider mehr auf unserer (insbesondere meiner) Seite, und so war der Verlust mit 13: 21 folgerichtig, und wir konnten bei den Herrendoppeln zuschauen.
Der erste Satz im Herrendoppel 1 war stark umkämpft. Heiko und Konrad gewannen viele Punkte, mussten sich am Ende aber äußerst knapp mit 19:21 geschlagen geben. Der zweite Satz war dann leider aus ABC-Sicht nicht mehr wirklich umkämpft, die Männer vom FBC hatten sich offenbar warm gespielt und so ging dieser Satz deutlich an den FBC mit 8:21.
Erfreulicher ging es bei zweiten Herrendoppel zu. Ming und Ralf ließen ihren Gegnern nicht viel durchgehen und errangen den ersten Satzgewinn für ABC mit 21:15 Punkten. Auch im zweiten Satz ließen sie nichts anbrennen und steigerten sich sogar noch auf 21:13 Punkte. Herzlichen Glückwunsch an die beiden.
Währenddessen hatte Martina schon ihr Dameneinzel begonnen. Nach Anfangsschwierigkeiten lag sie dann aber sehr bald vorne und gewann diesen Satz mit 21:15 Punkten. Im zweiten Satz musste sie zunächst viel Punkte abgeben, da ihr die Lichtverhältnisse zu schaffen machten. Dann begann sie eine Aufholjagd, die jedoch leider etwas zu spät kam: 15:21 für die Gegnerin, und ein dritter Satz musste die Partie entscheiden. Dieser ging dann mit 8:21 recht eindeutig aus. Mittlerweile stand es somit 1:3 für den FBC.
Konrad hatte es im ersten Herreneinzel sehr schwer. Den ersten Satz verlor er deutlich mit 9:21 gegen einen starken ersten Herren beim FBC. Im zweiten Satz setzte sich dann Konrads Kämpfernatur durch und er trotze seinem Gegner 15 Punkte ab. Dennoch füllte dieser Punkt das Punktekonto vom FBC weiter auf, ein Sieg für ABC war nicht mehr möglich.
Im zweiten Herreneinzel spielte Heiko ein paar sehenswerte Ballwechsel und bezwang den Herrn vom FBC im 1. Satz mit 21:17. Wer Heiko kennt, kennt auch seine „Vorliebe“ für Drei-Satz-Spiele, und so wundert es nicht wirklich, dass er im zweiten Satz mit einer Niederlage vom Platz ging, die mit 10:21 sogar sehr klar ausfiel. Aber dann im dritten Satz besann er sich wieder auf seine Badminton-Fähigkeiten, jagte den Gegner über den Platz und gewann mit 21:16 den zweiten Punkt für ABC 1. Gut gemacht, Heiko.
Das dritte Herreneinzel spielte Ming gewohnt souverän. Er ließ dem FBC keine großen Hoffnungen auf diesen Punkt aufkommen und gewann den ersten Satz ganz klar mit 21:12 Punkten. Auch im zweiten Satz brauchten wir uns keine Sorgen um diesen Punkt zu machen, und Ming gewann genauso eindeutig wie im ersten Satz mit 21:11 Punkten. Danke an Ming für 2 Punkte an diesem Spieltag.
Nach diesem Sieg stand es also 3:4, und das Mixed sollte über Unentschieden oder Niederlage entscheiden lagen. Unser „Traumduo“, Ralf und ich, gingen also aufs Feld, und die Zuschauer durften mal wieder ein Spiel, geprägt von großer Harmonie und Eintracht bewundern ;-) Um es kurz zu machen, gewonnen hätten wir das Spiel auch nicht, wenn wir besser drauf gewesen wären, aber ein paar mehr Punkte als 13:21 und 9:21 wären doch möglich gewesen.
Der nächste Spieltag findet am 20.1. statt, beide ABC-Mannschaften haben ein Heimspiel (ABC1 – Neu Isenburg und ABC2 – Dietesheim). Wir erwarten unser Fans um 9:30 in der Ernst-Reuter-Schule oder beim anschließenden Treffen im Ginnheimer Wirtshaus (vielleicht klappt’s ja mal).

Silke