ABC1 verliert 7:1 in Büdesheim

Am heutigen Sonntag traten wir bei strahlendem Sonnenschein und klirrenden Temperaturen zum Rückspiel beim Tabellenführer in Büdesheim an.

Das Hinspiel hatten wir 7:1 verloren, und dafür wollten wir uns eigentlich revanchieren.

Leider mußten wir mit einer leicht ersatzgeschwächten Mannschaft antreten. Neben Martina und Ming-Lung, die am Wochenende nicht im Rhein-Main-Gebiet weilten, mussten wir auch noch Heiko ersetzen, der verletzungsbedingt kurzfristig absagte.

Dennoch starteten wir das Mannschaftsspiel mit den drei Doppeln zuversichtlich, da auch unserer Gegner aus Büdesheim auf zwei Stammspieler verzichten mussten.

Die drei Doppel gingen auch allesamt knapp aus: Konrad und Adrian kamen zwar im 1. Satz noch nicht so recht ins Spiel und mussten diesen mit 11:21 abgeben. Im 2. Satz lief es lange besser, am Ende zogen sie aber mit 19:21 knapp den Kürzeren.

Bei Tarek und mir sah es im 1. Satz lange sehr gut aus, wir führten meist mit 2-3 Punkten und hatten dann bei 20:19 Satzball, den wir aber leider vergaben. In der Verlängerung konnten wir 4-mal die Führung unserer Gegner ausgleichen, bevor sie den 5. Satzball zum 26:24 verwandeln konnten. Im 2. Satz leisteten wir uns dann leider einige unnötige Fehler und verloren diesen letztlich recht deutlich mit 15:21.

Unsere beiden Damen, Kristina und Silke, machten es spannend: Nach gewonnenem 1. Satz (21:19)  verloren sie den 2. Satz ebenfalls mit 19:21. Im 3. Satz führten sie bereits 18:14, bevor ihre Büdesheimer Gegnerinnen zum 18:18 ausgleichen konnten. Bei 20:19 hatten Kristina und Silke sogar Matchball, bevor sie das Spiel mit 20:22 noch denkbar knapp aus der Hand gaben. Nach den 3 Doppeln stand es also schon 3:0 für Büdesheim, d.h. für einen Mannschaftssieg hätten wir alle 5 übrigen Spiele gewinnen müssen.

Aber leider kam es anders:

Konrad hatte im 1. Herren-Einzel trotz gutem Spiel keine wirkliche Chance und mußte sich mit 14:21 und 13:21 klar geschlagen geben.

Adrian hatte den 1. Satz ebenfalls klar mit 13:21 abgegeben und lag auch im 2. Satz schon zurück, als sich die Schrecksekunde des Matches ereignete und er bei einer Rückwärtsbewegung zusammen sackte und am Boden liegen blieb. Da er erst im letzten Sommer am Kreuzband operiert worden war, befürchteten wir einen erneuten Kreuzbandriss, und das in seinem 1. Mannschaftsspiel nach seiner Verletzungspause. Wir riefen also den Notarzt, und Adrian wurde ins Markus-Krankenhaus abtransportiert. Wie sich inzwischen heraus gestellt hat, ist seinem Kreuzband zum Glück aber nichts passiert. Trotzdem muss er sicherlich für den Rest dieser Saison pausieren, aber der Kelch einer erneuten Kreuzband-OP ist nochmal (knapp) an ihm vorbei gegangen. Von hier aus nochmal gute Besserung!

Die übrigen Matches unseres Mannschaftsspiels hatten vor diesem Hintergrund nur noch zweitrangige Bedeutung, aber der Vollständigkeit sei doch erwähnt, dass auch Tarek im 3. Herren-Einzel gegen seinen Büdesheimer Gegner chancenlos war und glatt mit 10:21 und 11:21 verlor. Kristina hatte nach mit 15:21 verlorenem 1. Satz dann im 2. Satz (auch unter dem Eindruck der Verletzung unseres Teamkollegen) keine Kraft mehr, das Spiel nochmal umzudrehen und gab den 2. Satz mit 11:21 klar ab.

Dem Mixed, das der Autor dieser Zeilen, Ralf, heute mit seiner Ehefrau Silke gemeinsam bestreiten durfte, war es vorbehalten, mit einem 21:12 und 21:19-Sieg den „Ehrenpunkt“ für ABC1 bei zu steuern, so dass das Spiel wie schon in der Hinrunde mit 7:1 für Büdesheim endete.

Damit können wir Büdesheim schon zum Aufstieg in die B-Klasse gratulieren, während wir beim nächsten Spiel in 14 Tagen versuchen wollen, gegen die direkten Verfolger aus Steinbach zumindest den 2. Tabellenplatz zu verteidigen. Spielbeginn am 26.2. ist um 12:30h in der Ernst-Reuter-Schule. Zuschauer und Fans, die uns anfeuern möchten, sind, wie immer, gerne gesehen!