Author: Jochen.Diergardt

ABC Frankfurt 2 startet mit einem 8:0- Sieg in die neue Saison

Spielbericht 1. Spieltag ABC 2 21.09.2014 von Nina

Die zweite Mannschaft des ruhmreichen ABC konnte am Sonntag in Sindlingen erfolgreich in die neue Saison starten und freut sich nach einem fulminanten 8:0 Sieg gegen den TSV Sindlingen über den Platz 1 an der Tabellenspitze.

Herrendoppel 1

Georg und Bo starteten souverän in den ersten Satz und können diesen problemlos mit 11:21 gewinnen. Im zweiten Satz werden die beiden dann langsam warm und das gegnerische Doppel zeigt sich von der Überlegenheit der beiden auch schon leicht demotiviert, so dass auch dieser Satz mit einem spektakulären 21:2 von Georg und Bo gewonnen werden konnte. Der erste Punkt in der neuen Spielrunde war gesichert. 

Herrendoppel 2

Auch Jochen und Harald waren dem Gegner von Anfang an deutlich überlegen. Die beiden hatten kaum Gelegenheit sich richtig miteinander ein- und warm zu spielen, so schnell waren beide Sätze gewonnen. Mit einem souveränen 21:6 und 21:8 Sieg konnte somit der zweiten Punkt an diesem Spieltag geholt werden. 

Damendoppel

Claudia und Nina wollten das frühe Aufstehen bestmöglich nutzen und entschieden sich im Damendoppel für einen Dreisatz-Sieg. Nach leichten Startschwierigkeiten und aufgrund einiger unnötiger Fehler ging der erste Satz des Damendoppels knapp mit 21:18 verloren. Im zweiten Satz waren die beiden dann besser eingespielt und konnten diesen Satz ohne Probleme mit 21:8 gewinnen. Auch im zweiten Satz lief alles rund und mit 21:5 konnte somit der dritte Punkt für den ABC 2 eingefahren werden.

Herreneinzel 1

Heiko war extra für das erste Herreneinzel angereist. Trotz langer Saisonpause spielte er hochkonzentriert und gewann den ersten Satz mit 21:9. Im zweiten Satz mobilisierte sein Gegner zwar sämtliche Kraftreserven, doch Heiko war nach wie vor klar überlegen und gewann auch diesen Satz mit 21:11. 

Mixed

Im Mixed traten zum ersten Mal Nina und Harald gemeinsam an. Auch hier führten einige kleinere Startschwierigkeiten der beiden zu einem Dreisatzspiel. Viele Aufschlagfehler und einige gezielt ins Aus platzierte Smashes führen dazu, dass der erste Satz mit 21:17 an den Gegner abgegeben werden musste. Im zweiten Satz besannen sich Harald und Nina auf ihre Stärken und versuchten den Ball im Spiel zu halten. Die Änderung der Taktik ging auf, so dass der zweite Satz mit 21:17 gewonnen werden konnte. Und auch den dritten Satz konnten die beiden trotz einiger unnötiger Fehler mit 21:15 gewinnen. 

Herreneinzel 2

Georg war nach dem raschen Sieg im Herrendoppel zwar noch lange nicht auf Betriebstemperatur, dennoch ließ er seinem Gegner keine Chance. Entgegen seiner sonstigen Vorliebe für Dreisatzspiele gewann er das zweite Herreneinzel überlegen in zwei Sätzen mit 21:7 und 21:10. 

Herreneinzel 3

Auch im dritten Herreneinzel war schnell absehbar, dass mit einem Punktverlust nicht zu rechnen ist. In zwei kurzen Sätzen dominierte Bo seinen Gegner deutlich und gewann souverän 21:6 und 21:5. 

Dameneinzel

Schon vor Spielbeginn klagte Claudia über etwas Angst vor Ihren schlechten „Aufgaben“ (im Badminton-Jargon auch bekannt als Aufschläge oder Angaben). Nach einigen „Aufgaben-Fehlern“ im ersten Satz spielte Claudia jedoch sehr konzentriert und besann sich auf Ihre Stärke. So gewann sie das Dameneinzel mit 21:12 und 21:10 souverän und konnte den achten Punkt für den ABC 2 sichern.

Damit war der erste Saisonsieg sichergestellt. Wir haben einen sehr guten Start in die neue Saison hingelegt. Gleich nächsten Sonntag, am 28.09. haben wir die Gelegenheit, an diese Leistung anzuküpfen.

Nina

 

ABC 2 krönt beste Saison aller Zeiten mit einem 6:2 Sieg

ABC2 schlägt zum Saisonabschluß TuRa Niederhöchstadt 3 mit 6:2
von Jochen

Erstmal sorry, dass der Spielbericht erst so spät kommt. Urlaubsbedingt habe ich es nicht früher geschafft.

In einem typischen Spielbericht würde ich jetzt schreiben, dass Mathias krankheitsbedingt ausfiel und stattdessen Bernd einsprang und dass wir mit Gina, Melanie und Andrea mit drei Damen antreten konnten.
Dann würde ich erwähnen, dass Georg und Christian das Herrendoppel 1 gegen unseren ABC Kollegen Ralf und seinen Doppelpartner nicht erfolgreich bestreiten konnten und auch unserer Doppeldamen Gina und Andrea ihr Spiel nicht gewinnen konnten, so dass wir gleich mit 0:2 in Rückstand gerieten. Bernd und Jochen verpennten den Start des Herrendoppel 2, gewannen aber dann doch noch in 3 Sätzen. Ralf, der krankheitsbedingt nur aufgrund der absoluten Personalnot bei Niederhöchstadt antrat, hatte sein Pulver offenbar schon im Doppel verschossen, so dass Georg das Herreneinzel 1 für sich entscheiden konnte.
Weiter würde ich schreiben, dass auch Christian und Jochen ihre Einzel siegreich bestreiten konnten. Sehr hoch einzuschätzen ist auch Ginas Sieg im Dameneinzel. Dadurch war der Sieg schon sichergestellt, aber auch Melanie und Bernd ließen nicht nach und gewannen auch noch das Mixed.
Das alles hätte ein „normaler“ Spielbericht enthalten.

Da dies aber kein „normaler“ Spielbericht ist, möchte ich betonen, dass es eine herausragende Saison des ABC2 war. Vor allem die Rückrunde mit 5 Siegen, 1 Unentschieden und nur 1 Niederlage wird kaum noch zu toppen sein. Diese hat uns auf den dritten Platz der Tabelle gebracht. Auch dies ist ein Novum beim ABC2. Also eine Saison der Rekorde für ABC2.
Herausheben möchte ich auch die zuverlässigen Mitspieler, die ein ums andere Mal hervorragende Leistungen abgeliefert haben und damit den Erfolg möglich gemacht haben.

Mir hat diese Saison riesigen Spaß gemacht. Ich hoffe, dass auch die nächste Saison ähnlich gut verläuft. Falls wir noch besser werden, spielen wir vielleicht sogar um den Aufstieg mit :-)
Ok, das ist unrealistisch und war nur Spaß.

Aber vielen Dank an alle Mitspieler.

Jochen

Komm… zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!

Spielbericht ABC Frankfurt 2 gegen TV Sindlingen 2 von Melanie Barthel!

In diesem Sinne startete die zweite Mannschaft des ABC in den 13. Spieltag (23.02.14) gegen den TV 1875 Sindlingen 2.

Die Anfahrt in die Halle sorgte bei den meisten von uns für Verwirrungen. Sei es, das die einen mit Navi auf die falsche Straßenseite gelotst wurden, oder –aus Gewohnheit- zur falschen Halle fuhren oder, wie ich, einen Fuchs Vorfahrt gewähren musste. Nur Andrea hatte auf ihrem Weg zur Halle Glück, das sie von Georg „aufgelesen“ wurde. Aber ich glaube: das kostet…

Trotz allem waren wir schnell vollzählig und konnten uns für die Partie aufwärmen.

Pünktlich 10 Uhr begaben sich beide Mannschaften zur Begrüßung auf den Platz. Außer Christian, der hatte sich gefühlte 20min noch mal in die Kabine begeben. Vor dem Spiel ist nach dem Spiel oder nach dem Spiel ist vor dem Spiel – man munkelt. Irgendwann kam er dann doch noch unter tobenden Applaus zurück und die Spiele konnten beginnen. Es lag wohl an seiner Hose.

Für den ABC 2 traten Christian, Georg, Jochen, Olaf, Andrea und ich an. Der Druck, ein 8-0 erreichen zu müssen, um den 1.Frankfurter BC 9 von Platz 4 zu stoßen, war enorm.

Schon beim Aufwärmen schwächelte Andrea. Sie hatte Kreislaaauuuf (H.Schlämmer). Auch Jochen bezeichnete sich nicht als großer Leistungsträger und schleppte sich mit einer Erkältung aufs Feld.

Ich sollte dann spontan noch erfahren, dass ich nicht mit Georg spielen sollte, sondern mit Jochen ein „Stehlampen-Mixed“ bestreiten würde. Aber Jochen: wir hatten mindestens 2 Highlights in der Schnelligkeit. Beim letzten Punkt haben wir uns sogar beide zum Ball bewegt. Wenn das nicht Leistungssteigerung pur für uns war. Endstand: 8-21 und 4-21.

Das Damendoppel war sehr zäh und dauerte lang. Zwischendurch ließen wir uns – vorallem im 2.Satz – durch viele unnötige Fehler unsererseits massenhaft Punkte abnehmen und die gegnerischen Damen gingen sogar kurz in Führung. Trotzallem ein gerechter Sieg mit 13:21 und 19:21.

Auch das Dameneinzel dauerte Andrea zu lang, Zitat: „ich habe das erste Mal geschwitzt.“ Den Rat von Georg, den Ball nach hinten zu schlagen,  nahm sie hin und wieder zu genau und schoss ins Aus. Trotzdem konnte am Ende ein Sieg eingefahren werden. Summa summarum: 12 und 13 zu 21.

Die erste Herrenkombination Christian und Georg gewannen mit 9 und 6 zu 21.

Das Herrendoppel Olaf und Jochen bezwang den Gegner problemlos 5 und 9 zu 21.

Die restlichen HE wurden souverän von unseren Herren gewonnen. Endergebnisse im Schnelldurchlauf: Christian 4-21 / 0-21, Olaf 13-21 / 12-21 und Georg 6-21 / 7-21.

So!!!

Endstand 8-0!  Das Spielziel den 1.Frankfurter BC 9 von Platz 4 zu vertreiben ist gelungen.

Aktuelle Tabelle am 23.02.2014:

Screen Shot 2014-02-24 at 17.48.23 PMScreen Shot 2014-02-24 at 17.45.58 PM

Langsam wird es unheimlich: ABC2 siegt erneut! Diesmal gegen die TG Friedberg 3!

Spielbericht vom 09.02.2014 von Jochen.

Erstzgeschwächt zu einem 5:3 Sieg gegen die TG Friedberg 3!

Am Sonntag, 09.02.2014, trat die zweite Mannschaft des ABC in der Ernst-Reuter-Schule gegen die TG Friedberg 3 an. Das Hinspiel hatten wir mit 5:3 für uns entschieden und hatten somit etwas Druck, diesmal ebenfalls einen Sieg zu landen. Die Voraussetzungen dafür waren aber alles andere als gut. Mathias hatte sich schon frühzeitig zum Feiern abgemeldet. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Mathias :-). Bernd sprang dafür ein. Kurzfristig hatte auch die erste Mannschaft noch Ersatzbedarf und zog Georg aus der zweiten Mannschaft ab. Dafür stellte sich Olaf sehr kurzfristig zur Verfügung. VIELEN DANK, Olaf!! Zudem hatte Gina noch ein Zahnproblem, so dass Sie direkt vom notärztlichen Dienst in die Halle kam. Respekt, das nenne ich Einstellung!!

Au Backe! Gina mit Zahnschmerzen

Au Backe! Gina mit Zahnschmerzen

Wir traten also in folgender sehr ungewohnter Besetzung an: Melanie, Gina, Bernd, Christian, Olaf und Jochen.

Wir begannen nicht wie sonst üblich mit den drei Doppeln, da ich noch auf unseren kleinen Moritz aufpassen musste, während Nina in der Ersten aushalf. Es wurden also zu Beginn das 1. Herrendoppel, das Damendoppel und das dritte Herreneinzel bestritten.

Herrendoppel 1
Das neu formierte Herrendoppel 1, Bernd und Christian, ließ kaum Abstimmungsprobleme erkennen und gewann den ersten Satz mit 21:16. Nach einer Konzentrationsdelle im zweiten Satz, der mit 17:21 verloren ging, kamen die beiden wieder zurück und entschieden das Match für sich.
Fazit: So gut, dass Ihr auch nächsten Samstag zusammen im 2. Herrendoppel ran dürft. Das sollte ein Spaziergang werden :-)

Damendoppel
Unser Damendoppel Gina und Melanie hatte nach der Niederlage gegen den FBC und das durch Christian verordnete Sondertraining gehörige Motivation und ließ trotz Ginas Handicap den Gegnerinnen mit 21:15 und 21:11 keine Chance.
Fazit: Diesmal kein Sondertraining, sondern ein Pizzaessen am Dienstag, wenn es die Zähne mitmachen. Fuat ist aber auch darüber informiert!

Herreneinzel 3
Olaf trat in der Rückrunde zum ersten mal für den ABC 2 an und erwischte gleich einen starken Gegner. Olaf spielte, kämpfte, hechtete und fluchte wie immer, hatte aber auch wenig Glück. Er gab beide Sätze mit 14:21 und 11:21 ab.
Fazit: Mach Dir nichts draus Olaf. Dein Gegner war gut und heute nicht zu schlagen. Lag aber vermutlich auch daran, dass der vor ein paar Wochen mal bei uns im Training war, um uns auszuspionieren :-)

Nina hatte mittlerweile ihr Spiel leider nicht erfolgreich abgeschlossen, so dass ich (Jochen)ins Geschehen eingreifen konnte.

Herreneinzel 2
In meinem Einzel hatte ich es mit einem zumindest optisch deutlich fitteren Gegner zu tun. Im ersten Satz dauerte es einige Zeit, bis mein Konzentrationslevel ansprechend war. Daher ging dieser mit 21:19 sehr knapp an mich. Im zweiten Satz lief es wesentlich besser. Dieser Satz ging deutlich mit 21:5 an mich.
Fazit: Erster Satz zittern – Zweiter Satz eindeutig. Mir wären 21:12, 21:12 lieber gewesen.

Nach diesen Spielen stand es zur „Halbzeit“ 3:1 für den ABC 2.

Herreneinzel 1
Christian machte es in seinem ersten HE1 spannend. Er gab aus Respekt vor der Aufgabe gleich mal den ersten Satz mit 16:21 ab. Danach aber kamen Christians Kondition, Schnelligkeit und Agilität immer mehr zur Geltung, so dass er die beiden folgenden Sätze jeweils mit 21:17 für sich entscheiden konnte.
Fazit: Christian, auf zum Taktiktisch. Das Buch „Wie gewinne ich in zwei Sätzen!“ ist bestellt. Übrigens bekommt auch Georg ein Exemplar.

Christian erfolgreich im 1. Herreneinzel

Christian erfolgreich im 1. Herreneinzel

Mixed
Im Mixed traten Melanie und Bernd an. Da ich von diesem Spiel nichts mitbekommen habe, könnte ich jetzt etwas zusammenfantasieren. Ich lasse einfach mal die Zahlen sprechen. Unser Mixed gewann mit 21:15 und 21:16.
Fazit: Das hört sich souverän an und war es wahscheinlich auch. Bernd hat heute beide Spiele gewonnen und darf zur Belohnung nächstes mal dann im Einzel ran ;-)

Aber der Sieg war damit fix.

Melanie und Bernd im Mixed

Melanie und Bernd im Mixed

Herrendoppel 2
Nachdem wir nicht gleich mit dem Herrendoppel 2 beginnen konnten, kam dieses erst sehr spät dran. Olaf und ich spielten gegen unsere jeweiligen Einzelgegner. Der erste Satz war heißumkämpft. Ich habe weder im Training noch in einem Punktspiel bisher bis 30 gespielt. Heute war es dann soweit. Gott sei Dank konnten Olaf und ich den ersten Satz mit 30:28 gewinnen. Gut für Nervenkostüm war das aber nicht. So lädiert gaben wir den zweiten und dritten Satz mit 17:21 und 19:21 ab.
Fazit: Es ist nicht gut für Konzentration und die Nerven, zu wissen, dass der Mannschaftssieg schon perfekt ist.

Olaf und Jochen im zweiten Doppel

Olaf und Jochen im zweiten Doppel

Fehlt noch ein Spiel. Das Dameneinzel. Aufgrund Ihrer Zahnproblematik, die schon im Damendoppel Ginas Wange anschwellen ließ und ihr ein Aussehen verlieh, als ob Sie einen Golfball in der Wange transportiert, überlegte Gina hin und her, ob Sie zum Einzel antreten soll. Sie entschied sich dagegen, was ich für klug halte.
Fazit: Kein Einzel mit dicker Backe, wenn das Spiel schon gewonnen ist. Eine weise Entscheidung.
Somit endete das Spiel mit 5:3 für den ABC2.

Da auch der FBC heute mit 5:3 gewann, konnten wir keinen Boden gutmachen und sind nach wie vor Tabellenfünfter. Aber wir kriegen den FBC schon noch :-)

Schon jetzt ist das eine tolle Rückrunde, die wir jetzt mit den kommenden drei Spielen veredeln können. Ich freu mich drauf.

Jochen

ABC Frankfurt 2 verliert letztes Spiel der Hinrunde knapp mit 3:5! Trotzdem eine gelungene Hinrunde!

Spielbericht 7. Spieltag ABC 2 01.12.2013 UND Fazit der Hinrunde!

Am Sonntag den, 01.12.2013 machten wir uns auf nach Niederhöchstadt, um gegen die dritte Mannschaft des TURA Niederhöchstadt anzutreten. Dies ist Ralfs neue Mannschaft und demnach traten wir zusätzlich motiviert an.

Für den ABC 2 mit von der Partie waren:
Susann, Olesja, Georg, Mathias, Christian und Jochen

Susann hatte sich kurzfristig bereit erklärt, schon früher aufzustehen und auch in der zweiten Mannschaft auszuhelfen, da Silke sich leicht angeschlagen abgemeldet hatte.

Zhaoxi, Bo und Christian hatten jeweils mit Verspätungen der öffentlichen Verkehrsmittel bzw. des Biorythmus zu kämpfen und trafen erst zehn Minuten nach dem eigentlichen Spielbeginn ein. Dankenswerterweise zeigte sich der Gegner kulant und wir konnten dann in voller Besetzung starten.

Nach der Begrüßung begannen wir mit den drei Doppeln.

Herrendoppel 1

Georg und Mathias traten diese Saison schon häufig zusammen an und haben bisher noch kein gemeinsames Herrendoppel verloren. Auch heute zeigten die beiden eine hochkonzentrierte und couragierte Leistung. Sie entschieden den ersten Satz mit 21:12 klar für sich. Im zweiten Satz taten sich unsere beiden Herren etwas schwerer und machten es nochmal spannend. Dennoch konnten die beiden auch diesen Satz mit 22:20 gewinnen.

Herrendoppel 2 

Nicht so gut schlugen sich Christian und Jochen in Ihrem gemeinsamen Doppel. Ob es nun an der sehr kurzen Einspielzeit aufgrund der Verspätung oder an der nicht zu verleugnenden Klasse der Gegner lag, jedenfalls erlaubten sich die beiden im ersten Satz zu viele leichte Fehler und verloren diesen folgerichtig deutlich mit 9:21. Im zweiten Satz lief es gegen unseren Vereinskollegen Ralf und seinen Partner etwas besser. Jedoch unterliefen Christian und Jochen immer noch zu viele Fehler. Dadurch ging auch der zweite Satz mit 17:21 verloren.

Damendoppel

Im Damendoppel mussten Susann und Olesja gegen eine Paarung antreten, die bisher noch kein Doppel in der C-Klasse verloren hatte. Daran sollte sich auch heute nichts ändern. Erwähnenswert ist jedoch die Kampfkraft, mit der unsere Damen zu Werke gingen. Sie kämpften und spielten vorbildlich, mussten sich aber dennoch mit 12:21 und 17:21 geschlagen geben.

Somit lag der ABC2 nach den Doppeln mit 1:2 zurück.

Herreneinzel 1

Im Herreneinzel 1 hatte es Georg mit einem starken Gegner zu tun, der bisher nur ein erstes Herreneinzel verloren hat. Georg lag im ersten Satz schnell deutlich zurück, besann sich aber dann auf seine Stärken und kämpfte sich zurück ins Spiel. Er holte Punkt um Punkt auf. Bitter war der Aufschlagfehler der Georg beim Stande von 19:20 den ersten Satz kostete. Im zweiten Satz entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Spiel. Trotz einer komfortablen Führung für Georg zu Beginn des Satzes kam der Gegner wieder heran. Diesmal jedoch konnte sich Georg durchsetzen und diesen Satz mit 23:21. Auch im dritten Satz ging das muntere Spielchen weiter. Georg aber machte sich das Leben durch leichte Fehler unnötig schwer und verlor den Satz mit 17:21 und damit das gesamte Match.

Herreneinzel 2

Bo hatte es mit Jan zu tun. Die meisten werden sich an dessen dritten Platz bei unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaft erinnern. Bo hatte es daher schwer und musste sich letztlich deutlich mit 13:21 und 10:21 geschlagen geben.

Herreneinzel 3

Christian trat gegen einen sehr erfahrenen asiatischen Gegner an. Wie immer bestach Christian durch eine hervorragende Laufleistung und raffinierte Überraschungsmomente. Gerade im ersten Satz kamen diese Tugenden hervorragend zur Geltung. Er gewann diesen souverän mit 21:8. Wie schon öfter jedoch konnte Christian die Konzentration im zweiten Satz nicht hochhalten. Er velor diesen Satz knapp mit 18:21. Erst im dritten Satz besann sich Christian wieder auf seine Stärken und konnte diesen Satz 21:16 und damit das Match gewinnen.

Nach den Herreneinzeln lag der ABC2 nun mit 2:4 zurück. Ein Unentschieden lag somit noch im Bereich des Möglichen.

Mixed

Im Mixed war wieder Ralf als Gegner des ABC im Einsatz. Mathias und Susann hatten es mit ihm und seiner Partnerin zu tun. Unser gemischtes Doppel zeigte heute eine hervorragende Leistung. Der erste Satz konnte knapp mit 24:22 gewonnen werden. Zu Beginn des zweiten Satzes zogen die beiden davon, mussten aber hinnehmen, das die Gegner wieder herankamen. Dann aber wurden sehr intensive Ballwechsel gewonnen und der Satz und das gesamte Spiel konnten gewonnen werden.

Dameneinzel

Olesja hatte also noch die Chance uns zu einem Unentschieden zu bringen. Allerdings schien diese Aufgabe nicht zu bewältigen, da ihre Gegnerin bisher noch kein Spiel abgegeben hat. Dies war auch leider in den meisten Ballwechseln zu sehen. Olesja kämpfte vorbildlich und gab alles. Sie musste sich aber letztlich deutlich mit 11:21 und 8:21 geschlagen geben.

Damit war die knappe Niederlage mit 3:5 besiegelt.

 
Fazit der Hinrunde

Die zweite Mannschaft des ABC schließt die Hinrunde mit 3 Siegen und vier Niederlagen ab. Ich möchte allen Spielern danken, die für den ABC2 angetreten sind.

Ein großes Kompliment geht an Georg und Mathias, die alle gemeinsamen Doppel gewonnen haben und an unsere Damen, die sich mit ihrer Felxibilität immer in den Dienst der Mannschaft gestellt haben.

Herauszuheben ist, dass wir mit einer Ausnahme in Dortelweil alle Niederlagen mit 3:5 knapp gestaltet haben. Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde mit Bestbesetzung noch bessere Ergebnisse gegen diese Mannschaften erzielen können. Zudem sind unsere Siege souveräner gewesen als noch letztes Jahr. Auch hier war eine Steigerung zu erkennen.

Ich für meinen Teil bin mit der Halbzeitbilanz sehr zufrieden und freue mich auf eine noch erfolgreichere Rückrunde in 2014 mit Euch.

Bis dahin wünsche ich Euch frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Jochen