Category Archives: Spielberichte

Alle Spielberichte der Mannschaften

ABC 2 – „Live is life… nana nanana….“

(von unserer spielenden Reporterin Mel!)

Am 22.11.14 ging es zur Kaffeezeit darum gegen den TuSteinbach 2 zu bestehen. Gebeutelt von Krankheit und Ausfällen konnte die Mannschaft am Ende doch mit Alexander, Bo, Georg , Harald, Heiko, der sehr angeschlagenen Gina und mir starten. Gute Besserung an dieser Stelle an Claudia und Andrea.

Im Vorfeld wurde die Aufstellung des ABC2 noch mal optimiert, um gegen den TuSteinbach 2 bestens vorbereitet zu sein. Auch wenn Jochen leider nicht am Spiel teilnahm, vielen Dank für die vorrausgegangene Planung!

Weiterlesen? Hier klicken Continue reading »

ABC Frankfurt 2 siegt erneut und behält eine weiße Weste

Spielbericht 3. Spieltag ABC 2 15.10.2014

ABC Frankfurt 2 siegt erneut und behält eine weiße Weste

von Jochen

Im zweiten Heimspiel in Serie konnte sich die zweite Mannschaft des ABC über den dritten Sieg im dritten Saisonspiel freuen. Das Spiel wurde auf Wunsch unseres Kontrahenten auf Mittwoch, den 15.10.2014 verschoben, so dass wir während unserer Trainingszeiten in der Valentin-Senger-Schule antraten.

Über Personalmangel konnten wir uns nicht beschweren und so traten wir mit drei Damen (Gina, Claudia und Melanie) und fünf Herren an (Alexander, Georg, Bo, Harald und Jochen).

 MannschaftABC2 mit allen Spielern. Georg diesmal auch vor dem Banner!

Herrendoppel 1

Aufgrund einer selbst diagnostizierten Formschwäche im Doppel, verzichtete Georg auf das Doppel und so traten diesmal Alexander und Bo zusammen an. Sie hatten es mit einem gut eingespielten Duo zu tun, und hatten gerade am Anfang des ersten und während des zweiten Satzes zu kämpfen. Letztlich konnten die beiden aber beide Sätze mit 21:15 und knapper mit 22:20 für sich entscheiden.

Bo&AlexanderBo und vor allem Alexander freuen sich schon während des Spiels auf den Sieg!

Herrendoppel 2

Nach drei gemeinsamen siegreichen Doppeln sind Harald und Jochen mittlerweile recht gut eingespielt. Das zeigt sich deutlich daran, dass die Fehlerquote überschaubar ist und auch das druckvolle Spiel deutlich besser ist. Obwohl der Coach einige Anmerkungen zu Bällen aus dem Hinterfeld unter Höher der Netzkante hatte, gaben sich die beiden keine Blöße und gewannen gegen ihren jungen Gegner letztlich verdient mit 21:15 und 21:11.

FuatUnter den kritischen Augen des Trainers spielten Harald und Jochen noch konzentrierter!

Harald&Jochen

Damendoppel

Unsere „erste“ Dame Gina trat diesmal zum ersten mal an und absolvierte zwei Spiele. Mit Claudia zusammen im Doppel machte sie einen sehr konzentrierten Eindruck. Beide spielten sehr konstant und mit wenigen Fehler, so dass das Spiel folgerichtig deutlich zugunsten unserer Damen ausging.

Die beiden Sätze gingen mit 21:8 und 21:11 an den ABC2

Claudia&Gina

Mixed

Im Mixed traten zum zweiten Mal in Folge Melanie und Harald an. Die beiden sind ein sehr gut eingespieltes Duo, was man auch regelmäßig im Training begutachten kann. Durch ihre klassische Interpretation des Mixed mit klaren Rollenverteilungen (Dame vorne, Herr hinten) machen sie jedem Gegner schwer auf sonst funktionierende Automatismen zurückzugreifen. Die beiden spielten sehr engagiert und gewannen beide Sätze jeweils deutlich mit 21:11.

Melanie&HaraldDynamisches, klassiches Mixed!

Herreneinzel 1

Im Herreneinzel trat Alexander an. Er spielte wie auch bei seinen vorherigen Auftritten sehr dynamisch und konzentriert. In dieser Form ist er für jeden ersten Herren in der C-Klasse eine Herausforderung. Er ließ seinen Gegner viel laufen und demoralisierte ihn dadurch dass er auch schwierigste Bälle sehr gekonnt im Spiel hielt. Er gewann letztlich beide Sätze äußerst deutlich mit 21:7 und 21:5.

Andrea
Die „Stars“ vom ABC2 wurde ständig von Paparazzi belagert :-)
Danke für die Fotos!

Der Sieg des ABC2 stand somit schon fest und der Druck auf die restlichen Partien wurde deutlich geringer.

Dameneinzel

Im Dameneinzel trat Gina gegen eine deutlich jüngere Gegnerin an. Was auf dem Papier wie ein Kampf der Generationen aussah, entpuppte sich im ersten Satz als sehr umkämpfte, ausgeglichene Partie. Keine der Kontrahentinnen konnte sich entscheidend absetzen. Dennoch ging der Satz letztlich knapp an Gina, was natürlich nicht dem Glück, sondern der Fokussierung auf die letzten Punkte zuzuschreiben war. Beflügelt durch diesen Satzgewinn legte Gina noch mal eine Schippe drauf und gewann den zweiten Satz deutlich mit 21:7.

Gratulation!

Gina

Herreneinzel 2

Georg war in seinem einzigen Spiel an diesem Spieltag ausgeruht, was bei ihm nicht gerade ein Vorteil ist, da er bekanntermaßen eine gewisse „Grundtemperatur“ braucht. Dies wurde dadurch offensichtlich, dass der erste Satz über weite Strecken ausgeglichen war, obwohl Georg seinem Gegner spielerisch und läuferisch überlegen war. Offenbar erreichte gegen Ende des ersten Satzes seine „Grundtemperatur“ und entschied diesen mit 21:18 für sich. Er spielte im zweiten Satz nahtlos so weiter und schaffte es diesmal seine Überlegenheit auch im Ergebnis (21:5) widerzuspiegeln.

GeorgGeorg mit hochkonzentrierten Gesichtsausdruck!

Herreneinzel 3

Fehlte also nur noch das dritte Herreneinzel zum makellosen Sieg. Bo hatte zwar im ersten Satz einige Startschwierigkeiten, konnte diesen aber dennoch mit 21:19 für sich entscheiden. Der zweite Satz ging dann mit 21:9 deutlicher an Fernost-Import.

BoBo mit all seiner Dynamik!

Somit war der 8:0 Sieg ohne Satzverlust sichergestellt. Weiterhin ungeschlagen konnte der ABC2 somit den zweiten Tabellenplatz erobern.

FreudeFreude nach dem Sieg!

Ich möchte mich bei allen Spielern für die großartige Leistung bedanken. Wenn wir so weitermachen, kann das eine sehr erfolgreiche Saison werden. Wir haben allerdings erst am 22. November die Chance, unser Können wieder unter Beweis zu stellen.

Bis dahin,

Jochen

ABC1 spielt Unentschieden gegen den SG Urberach/ Jügesheim 2

12.10.2014

(von Jutta Schneider)

Die euphorische Bilanz dieses Sonntagmittag-Heimspiels: Der zweite Punkt mit großen Siegchancen.

Erstes Herrendoppel (Ming und Heiko)

Ming und Heiko waren im ersten Herrendoppel nicht zu bremsen, obwohl sie großen Respekt vor ihren zwei gegnerischen Linkshändern hatten. Die zwei kämpften um jeden Ball und nagelten die Gegner auf ihren Rückhänden fest. Verdient gewannen Mingh und Heiko 21:15 und 21:19. Ein guter Start, 1:0 für den ABC 1.

Damendoppel (Silke und Jutta)

Das erste gemeinsame Doppel von Silke, die endlich wieder mitspielte, und mir startete mit einigen teils erzwungenen, teils flüchtigen Fehlern. Unsere wohl besser eingestellten Gegnerinnen, die uns vor allem mit den Angaben ärgerten, holten den ersten Satz deutlich mit 8:21. Im zweiten Satz steigerten wir uns, er ging dennoch gegen uns, aber ausgeglichener mit 15:21 aus. Schade, das war der Ausgleich, 1:1.

Zweites Herrendoppel (Konrad und Mathias)

Die Gegner von Konrad und Mathias hätten für sie nicht passender sein können. Den ersten Satz gewannen die zwei mit 21:18. Nach einem hohen Vorsprung im zweiten Satz hatten sie zwar einen kurzen Durchhänger, gewannen diesen aber doch noch souverän mit 21:14. Nach dem Matchball riss Mathias erleichtert den Schlägerarm hoch. Damit sicherten Konrad und Mathias die Führung, 2:1 für den ABC 1.

Erstes Herreneinzel (Ming)

Ming spielte wie gewohnt souverän und zeigte sich seinem Gegner spielerisch und konditionell überlegen. Er erwischte ihn vor allem mit hohen Bällen auf der Rückhand und unerreichbaren Drops. Ming gewann schnell mit 21:15 und 21:14. Dadurch baute er die Führung aus, 3:1 für den ABC 1.

IMG_3106 IMG_3117 IMG_3122 IMG_3153

Dameneinzel (Jutta)

„Nichts zu machen“ war mein ernüchterndes Fazit nach dem ersten Satz meines Premiere-Einzels. Meine deutlich überlegene Gegnerin brillierte mit weiten Grundlinienbällen und harten Smashs. Der erste Satz ging mit 4:21 sehr deutlich verloren. Mein Ziel, im nächsten Satz sicherer zu werden und mehr Punkte zu holen, konnte ich mit 9:21 erreichen. Ich konnte zumindest reichlich an Erfahrung sammeln. Noch hielt der ABC1 die Führung mit 3:2.

Zweites Herreneinzel (Konrad)

Konrad analysierte selbst nüchtern, dass er seinen Gegner hätte schlagen können, aber einfach zu viele Bälle verschenkt und die Schwächen des Gegners nicht genutzt hat. Der Gegner kann sich allerdings schon auf die Rückrunde gefasst machen. Diesmal verlor Konrad noch mit 12:21 und 15:21. Leider war dies wieder der Ausgleich, 3:3.

IMG_3218 IMG_3136

Drittes Herreneinzel (Heiko)

Heiko profitierte nicht nur von den vielen Fehlern seines Gegners, dem einfach nichts gelingen wollte, sondern glänzte mit unerreichbaren Gewinnschlägen. Heiko entschied die Partie mit 21:14 und 21:16 für sich. Damit sicherte er nicht nur die Führung, sondern auch zumindest das Unentschieden, 4:3 für den ABC 1

IMG_3192 IMG_3213 IMG_3222 IMG_3226

Mixed (Silke und Mathias)

Das Mixed von Silke und Mathias war das letzte und zugleich entscheidende Match des Tages. Es wurde ein spannender Dreisatz-Krimi, indem sich beide Paarungen einen harten Schlagabtausch lieferten. Silke und Mathias hatten ihre Gegner zunächst im Griff. Sie gewannen den ersten Satz knapp, aber verdient mit 22:20.
Der zweite Satz war sehr ausgeglichen und ging ebenfalls in die Verlängerung. Es sollte der längste Satz dieser Begegnung werden. Allerdings nutzte auch ein Netzroller von Silke in der entscheidenden Phase nichts. Nach dem Abwehren von sieben Satzbällen verloren sie mit 26:28. Im dritten Satz war die Luft bei den beiden raus und sie konnten den anfänglichen Vorsprung der Gegner nicht mehr einholen. Der dritte Satz ging mit 11:21 verloren. Das ist zwar ärgerlich, aber trotzdem haben Silke und Mathias gut gekämpft.

Damit lautet der Endstand 4:4

Auch wenn der Sieg zum Greifen nahe war, war das heute ein zufriedenstellendes Unentschieden. Jetzt steht erst einmal eine längere Spielpause und Trainingsphase an bis zum nächsten Spiel am 22. November.

IMG_3089

(Fotos von Mathias – bevor es Fragen gibt: ich konnte nur in den 5 Minuten Fotos machen, in denen ich nicht selbst gespielt habe ;-))) Deswegen gibt es nur Bilder von denjenigen Einzeln, die das auch wollten.)

ABC 1 spielt unentschieden gegen den 1.FBC

Endlich ist es soweit: Die erste Mannschaft konnte den ersten Punkt zum Klassenerhalt einfahren. Gegen die 6. Mannschaft des 1. FBC konnte ein 4:4 erkämpft werden. Hier die einzelnen Ergebnisse:

1. HD:

Ming und ich  durften das erste Mal in dieser noch jungen Saison zusammen ran. Das Doppel war einigermaßen ausgelichen, sodass der dritte Satz entscheiden musste. Schließlich konnten wir uns knapp mit 21:12, 18:21 und 21:14 durchsetzen – 1:0

DD:

Jutta und Martina wollten es dem 1. HD gleich tun, mussten aber erkennen, dass der 1. FBC vorzüglich mit guten Damen ausgestattet ist, die es unserem DD unmöglich machten, Punkte einzufahren. Nach 12:21 und 15:21 war das Spiel verloren – 1:1

2. HD:

Konrad und Alexander waren heiss auf Ihr Spiel. Der erste Satz ging knapp 18:21 verloren, der 2. Satz knapp 22:20 zu unseren Gunsten aus. Im letzten Satz lief es aber irgendwie nicht mehr richtig, ein paar unglückliche Bälle und der 3. Satz war 15:21 weg. Zwischenergebnis 1:2  -huh, das wird eng…

1. HE:

Ming hatte einen schweren Gegner, der in der Vergangenheit sogar in der A-Klasse spielte. Die Partie war geprägt von vielen langen Ballwechseln. Letztlich konnte der Gegner der Kondition und Schnelligkeit von Ming nichts wirksames entgegensetzen und Ming gewann glatt 21:16 und 21:13.

Zwischenstand 2:2

DE:

Martina konnte man den leichten Trainingsrückstand (beim Badminton) doch anmerken. Trotzdem kämpfte sie um jeden Ball, was ihr nach dem Verlust des ersten Satzes (16:21) den zweiten Satz bescherte: 21:12. Leider konnte sie den Schwung nicht in den 3. Satz mitnehmen, sodass er mit 15:21 verloren ging – 2:3

MIXED:

Hier durften sich Konrad und Jutta auszeichnen. Dummerweise spielten Sie gegen das beste Mixed der B-Klasse (was der gegnerischen Dame geschuldet war). Kurz: Konrad und Jutta hatten keinerlei Chance, daher verloren sie glatt 12:21 und 9:21 – Zwischenstand 2:4 , Nun bloss nichts mehr verlieren!!!

2. HE:

Ich hatte das Glück, gegen einen leicht kränklichen Gegner spielen zu „dürfen“. So machten sich viele kapitale Fehler wegen fehlender Präzision im Gesamtergebnis des 2. HE nicht bemerkbar und ich gewann trotzdem 21:16 und 21:18.

Zwischenstand 3:4

3. HE:

Alexander musste nun unbedingt gewinnen , egal wie!! Er hatte einen „Beisser“ als Gegner, der um jeden Ball kämpfte, egal wie hoffnungslos die Lage erschien. Alexander zeigte, warum er für die erste Mannschaft aufgestellt wurde. Er fightete wie ein „Verrückter“ und konnte beide Sätze äußerst knapp 21:19 uns 22:20 gewinnen.

Endstand 4:4

Ich denke, diesen ersten Punkt hat sich ABC 1 nun redlich verdient.

Viele Grüße

Heiko