Ruhmreiche ABC1 am vergangenen Wochenende

Am 22.09.13 traf die erste Mannschaft unseres ruhmreichen ABC auf die zehnte Mannschaft vom 1. Frankfurter BC. Hier die Resultate:

1. HD
Ming und ich (Heiko, =der Verfasser) hatten keinerlei Probleme mit unseren Kontrahenden und siegten locker  21:14 und 21:11.
1:0

DD
Weiling und Claudia hatten es daher schon schwerer. Sie hatten es mit dem sehr guten Schwesternpaar A.Getreu und J.Getreu zu tun. Nachdem der erste Satz noch einigermaßen ausgeglichen war (15:21), lief im  zweiten Satz nichts mehr zusammen. Er wurde dann doch deutlich mit 7:21 verloren.
1:1

2. HD
Jörg und Bernd hielten wärhrend des gesamten Verlaufs des Spiels ihre Gegner stets auf Distanz uns siegten souverän und verdient 21:15 und 21:14
2:1

1. HD
Ich hatte mit einem Gegner keinerlei Probleme und siegte leicht und locker 21:13 und 21:15.
3:1

DE
Nach dem Verlust des Damendoppels war schon klar, dass es Weiling nicht einfach haben würde, gegen A. Getreu zu bestehen. Der erste Satz war lange Zeit ausgeglichen, aber ein paar einfache Fehler führten dann doch zum Verlust des ersten Satzes mit 14:21. Im zweiten Satz gab Weiling alles, doch war sie heute chancenlos, der zweite Satz ging 15:21 verloren.
3:2

MIX
Claudia und Jörg verloren den ersten Satz deutlich mit 14:21. Sie waren nicht eingespielt. Der Mannschaftskampf drohte, ein Flop zu werden. Doch dann konzentrierten sich die beiden und konnten hauchdünn den zweiten Satz 21:19 gewinnen. Warum auch immer, im dritten Satz spielten sie sich (nachdem Claudia ihren Schläger zerschlug und den Schläger wechselte) förmlich in einen Rausch und zerlegten ihre Kontrahenden mit 21:9. Puuuh.
4:2

2. HE
Ming zeigte seinem Gegner, wie es sich anfühlt, keine Chance zu haben. Er gewann konzentriert 21:5 und 21:5. Dies war eindeutig!!!
Und gleichzeitig der Sieg im Mannschaftskampf
5:2

3. HE
Nun durfte Bernd den Sack zumachen. Sein Gegner hatte ebenfalls keinerlei Chance verlor glatt zu 14 und zu 7.

Somit konnten wir mit 6:2 vergnügt in das Ginnheimer Wirtshaus fahren und unseren Sieg feiern.

gez. Heiko