Spielbericht 3.Spieltag

Liebe Mitglieder und Fans,

nachdem am 2. Spieltag die Spielerinnen und Spieler von Büdesheim II relativ glatt mit 6:2 zum Duschen geschickt wurde, sollte es heute gegen Dortelweil V schwieriger werden. Im Einzelnen:

1. HD: Markus und Heiko wurden nicht sehr herausgefordert und gewannen klar 21:11 und 21:9.
1-0

DD: Unser Gegner kam bestens besetzt in unsere Halle. Beide Damen waren bärenstark, sodass Silke und Kristina dem starken Angriffsspiel nicht genügend entgegen zu setzen hatten und leider 8:21 und 14:21 verloren.
1-1

2. HD: Bernd und Adrian hatten wahrscheinlich das stärkere von beiden Gästedoppeln als Gegner. Nachdem der erste Satz mit 16:21 verloren ging, schafften Bernd und Adrian, den zweiten Satz mit 21:13 zu gewinnen. Der Entscheidungssatz ging äußerst knapp mit 22:20 an uns.
2-1

1. HE: Heiko hatte mit seinem Gegner keine Probleme und gewann leicht 21:6 und 21:13.
3-1

DE: Kristina war wohl der Meinung, dass sie eh keine Chance hatte und wahrscheinlich aus diesem Grunde gewann die gegnerische Dame den ersten Satz zu 21:16. Im zweiten Satz war Kristina auch schon 11:1 hinten, merkte aber dann, dass da eventuell doch etwas geht. So kämpfte sie sich auf 18:18 heran, ehe dann leider der Entscheidungssatz doch mit 21:18 an die Gegnerin ging.
3-2

Mix: Tina und Bernd hatten leider wenig Chancen. Gerade die gegnerische Dame machte den Unterschied (Wieso haben die nur so gute Damen???). Die beiden Sätze gingen jeweils 21:11 verloren.
3-3

2. HE: Auf Markus ist Verlass. Er deklassierte seinen Gegner derart, dass er nicht einmal duschen musste: 21:7 und 21:10.
4-3

Somit hing alles am letzten Herreneinzel:

3. HE: Adrian gewann den ersten Satz leichtmit 21:12. Wir ließen gedanklich schon die Sektkorken knallen. Dann bekam Adrian aber Seitenstiche oder Magenbeschwerden. Er konnte nicht mehr laufen, biss aber die Zähne zusammen, konnte aber nicht den Verlust des zweiten Satzes verhindern. 22:24.
Somit entschied der letzte Satz, leider mit einem „kranken“ Adrian. Wieder versuchte Adrian alles, aber es sollte heute nicht sein. Er verlor auch den letzten Satz trotz vollem Einsatz und mit schmerzverzehrtem Gesicht mit 20:22 in der Verlängerung.
4-4

Letztendlich muss das 4:4 als Punktverlust gewertet werden, da Adrian nicht mehr richtig spielen konnte. In der Rückrunde werden wir die Sache korrigieren.

Heiko