Eine kurze Vereinsgeschichte

ABC Badminton Blue 26(verfasst zum 10-jährigen Bestehen des ABC im Jahre 2009)

Mancher, der in den ruhmreichen ABC eintritt, hat sich bestimmt gefragt, wie es damals so angefangen hat.

Es waren einmal 6 wackere Badmintonspieler (mehr oder weniger gut), die spielten bei der FTG-Frankfurt. Mit der damaligen Situation waren sie nicht so zufrieden, und so entstand in einem verrauchten Hinterzimmer die Idee einen eigenen Verein zu gründen. Das waren damals: Michael B., Victoria K., Bernd L., Heiko N., Kim P., Hermann Sch., Andreas S. und Sebastian W. So geschehen am 23. 06. 1999.

Damit fing der Behördenmarathon an, es ist fast einfacher ein Kind zu adoptieren, als einen Verein zu gründen. Am 28. 06. 1999 erfolgte dann der erste Masseneintritt, es waren: Alexander B., Martin M., Bernhard Sch., Jens V. und Niklas W. Es ging damals los mit 1x Training in der Woche. Von da an ging es erst langsam aufwärts, und in den letzten Jahren immer rasanter bergauf, bis heute ca. 40 Mitglieder.

Der Verein wurde von verschiedenen Präsidenten geführt: Bernd L., Bernhard Sch., Dietmar Sch. und quasi als Präsidenten-Bonbon Silke S.

Der sportliche Höhepunkt war dann 2008 erreicht, als die Mannschaft überlegen in die B-Klasse aufstieg. Wegen diverser Widrigkeiten, worauf wir keinen Einfluß hatten, erfolgte 2009 der Abstieg. Das hat der Verein psychologisch sehr gut verkraftet (auf ein Neues).

Aber wir konnten, aufgrund des enormen Zulaufes, dann eine 2. Mannschaft in den Wettbewerb schicken.

So hat halt jedes Mitglied, der eine mehr, und der andre weniger, zur heutigen Blütezeit beigetragen.

Möge sich der ABC so weiterentwickeln, und die Hallensituation ebenso.

Andreas S.